[Rezension] Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

Mittwoch, 8. Februar 2017


Bitter & Sweet - Geteiltes Blut ● Band 2 ● Autor/in: Linea Harris ● Verlag: ivi by Piper ● erschienen am 01.08.2016 ● 384 Seiten ● Broschiert ● 12,99 € ● Kaufen?



Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...

Nachdem mir der erste Teil von Bitter & Sweet so gut gefallen hatte, musste der zweite natürlich auch in mein Regal einziehen. Die Aufmachung des Buches kommt seinem Vorgänger ziemlich nahe. Das Cover ist sehr schlicht gehalten und meiner Meinung nach doch sehr elegant. Zwischen dem lesen des ersten Bandes und des zweiten liegen einige Monate und somit viel mir der Einstieg ein wenig schwer. Nachdem ich die Charaktere wieder richtig zugeordnet hatte, habe ich "Bitter & Sweet - Geteiltes Blut" regelrecht verschlungen.

Der Schreibstil der Autorin ist wie in dem ersten Teil gut nachzuvollziehen. Ich hatte keinerlei Probleme der Geschichte zu folgen. Das Buch wird weiterhin aus der Sicht unserer Hauptprotagonistin Jillian geschildert. In dem zweiten Teil begegnen wir sowohl alten Charakteren wie Jillians besten Freunden "Derek, Don und Ally", als auch neuen Charakteren.

Zu Beginn des Buches findet sich der Leser in den Sommerferien wieder. Jillian lebt derzeit wieder bei Ihrer Großmutter. Alles scheint perfekt. Sie hat wunderbare Freunde gefunden und auch in ihrer Beziehung läuft alles gut. Jillians Geburtstag steht bevor und ab diesen Zeitpunkt läuft alles aus dem Ruder. Kaum ist Jill an der Winterfold-Akademie wieder angekommen spielen sich dort seltsame Ereignisse ab. Der damals so friedliche Wald voller Feen, erscheint plötzlich nicht mehr so fröhlich und auch die Männerwelt macht die ganze Situation für Jill nicht einfacher. Es scheint als würde eine große Gefahr über die Akademie hereinbrechen. Jill und ihre Freunde versuchen den unheimlichen Veränderungen auf den Grund zu gehen.

Wie der erste Teil der Bitter & Sweet Reihe, konnte mich der zweite ebenfalls überzeugen. Zum Anfang hin war die Story eher schleichend, doch von Seite zu Seite hat sich immer mehr Spannung aufgebaut. Linea Harris hat einen wunderschönen Schreibstil, sehr detailliert. Diese Reihe erinnert mich an die Mythos-Academy Reihe von Jennifer Estep. Die Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern und gerade deshalb konnte mich Bitter & Sweet ebenfalls in seinen Bann ziehen. Die Einbringung von neuen Charakteren ist der Autorin wunderbar gelungen. Einige neue Charaktere konnte ich wärmstens in mein Herz schließen und das ein oder andere mal zauberten sie mir ein Lächeln auf das Gesicht. Durch mehrere Höhepunkte und unvorhersehbaren Wendungen ist auch der zweite Band der Autorin gelungen und mit dem ersten gleichzustellen. Einen Minuspunkt gibt es für die Rechtschreibfehler die immer wieder in der Geschichte auftauchen, sowas sollte bei dem Korrekturlesen auffallen. Trotz alledem hat mich der zweite Band vollstens überzeugt und deshalb  gibt es von mir sehr gute 5 von 5 Cups of Tea.

Ps: Wenn euch die Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep genauso gut gefallen hat wie mir, ist diese Reihe eine Pflichtlektüre!




Vielen Dank an ivi für das mystische *Rezensionsexemplar.




1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Sehr schöne Rezension und ein toller Blog! Bin neugierig geworden und gleich mal als Leser dageblieben. ;)
    Was du über die Reihe schreibst, klingt wirklich toll. Da ich immer etwas hin- und hergerissen war, ob ich mir die Bücher kaufen soll, hast du mich jetzt wohl endgültig überzeugt, sie zu kaufen.

    Liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen